Weihnachtliche Besinnung mit Smith & Burrows

Musikempfehlung

Tom Smith beim Smith & Burrows-Konzert, Babylon Berlin 2011 (Foto: Katrin Rohmann, CC 2.5 generisch, Namensnennung, Wikimedia)

Tom Smith beim Smith & Burrows-Konzert, Babylon Berlin 2011 (Foto: Katrin Rohmann, Lizenz: CC 2.5 generisch, Quelle: Wikimedia)

Heute ist Heilig Abend – schon? Eben haben wir noch den Sommer genossen und auf einmal ist Advent und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Allen, die von Weihnachten dieses Jahr wieder einmal überrascht worden sind, möchte ich ein Weihnachtsalbum empfehlen, mit dem ihr euch auch kurzfristig in besinnliche und entspannte Stimmung hört.

Mit Funny Looking Angels sorgen Tom Smith und Andy Burrows endlich für Abwechslung im Reigen der immer gleichen Weihnachtssongs, die jedes Jahr im Radio rauf und runter laufen.

Die zehn Stücke des Albums, darunter Cover und eigene Werke, sind unaufgeregt und überzeugen mit ehrlichen Texten. Der Frontmann von den Editors und der ehemalige Schlagzeuger der Razorlights haben mit ihrem Album einen Meilenstein in der von Schlittenglöckchen und Engelsstimmen bestimmten Welt der Weihnachtsmusik gesetzt. Teils bedienen sie sich dieser Stilmittel zwar auch, aber eben auf dezente und subtile Weise.

Für alle, die es jetzt nicht mehr in den CD-Laden schaffen, sind die Songs auch auf Spotify zu hören.

Mit meinem Lieblingsstück des Albums wünsche ich euch friedliche und unbeschwerte Weihnachtstage! (youtube)