Dortmund- (k)ein typisches Ziel für Touristen?

In Dortmund befindet sich die Geschäftsstelle des VDS. Grund genug, sich die Stadt Dortmund mal aus touristischer Sicht anzuschauen. Denken die meisten an einen Städtetrip innerhalb Deutschlands, ist Dortmund bei vielen sicherlich nicht auf Platz 1 ihrer Rangliste. Viele denken bei Dortmund häufig auch nur an den großen BVB. Doch das ist nicht das Einzige, das Dortmund zu bieten hat.

Das Dortmunder U bietet regelmäßige Ausstellungen zu verschiedenen Themen an und ist vom Hauptbahnhof fußläufig erreichbar.

Ein weiterer Publikumsmagnet ist das Deutsche Fußballmuseum, welches sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs befindet und jederzeit einen Besuch wert ist.

Viele Besucher lockt ebenfalls die DASA, die Deutsche Arbeitsweltausstellung, an. Dort können Groß und Klein sämtliche Themen rund um das Thema Arbeitswelt hautnah selbst erleben und viele Dinge selbst ausprobieren. Vor allem für Familien mit Kindern ist die erlebnisorientierte Ausstellung geeignet.

Im Sommer und im Winter hat der Westfalenpark viel zu bieten. Als Höhepunkte sind hier sicherlich das Lichterfest im August und die Winterleuchten zwischen Dezember und Januar zu nennen. Aber allein wegen der tollen Atmosphäre, welche man auf ausgiebigen Spaziergängen erleben kann, ist der Park einen Besuch wert. Außerdem lohnt sich eine Fahrt auf den Florianturm, von welchem man bei passender Wetterlage über die gesamte Stadt und Teile des Ruhrgebietes sowie des Sauerlandes schauen kann.

Für ausgiebige Spaziergänge bietet sich ebenso der Phoenixsee an. Der künstlich angelegte See zieht vor allem im Sommer die Massen an. Sei es für einen gemütlichen Spaziergang oder einen Kaffee in einem der vielen gastronomischen Angebote.

Was viele ebenfalls nicht wissen, ist, dass Dortmund nicht nur fußballerisch eine wichtige Adresse in Deutschland ist. Auch die Brauereikultur hat eine lange Geschichte in der Stadt. Mehr als ein Dutzend verschiedener Biermarken stammen aus Dortmund. Anlass genug, in dieser Stadt ein Brauerei-Museum zu betreiben.

Zu guter Letzt sei die Zeche Zollern genannt. Hier lässt sich die Sozial- und Kulturgeschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet nacherleben. Die Zeche ist Teil des LWL-Industriemuseums und gibt interessante Aufschlüsse über die Industriekultur Dortmunds und des gesamten Ruhrgebietes.

Dies ist natürlich nur ein kleiner Querschnitt dessen, was Dortmund zu bieten hat. Es ist aber vermutlich schon deutlich mehr als so manch einer vor dem Lesen dieses Artikels erwartet hat. Weitere Informationen rund um die Stadt Dortmund und ihre touristischen Aktivitäten gibt es hier.

Foto: Pixabay, CC0-Public Domain

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.