Von Mythen und Märchen

Neulich musste ich feststellen, dass ich jahrelang eine Geschichte für wahr gehalten habe, die eigentlich gar nicht wahr ist. Die Geschichte der deutschen Sprache und wie sie um ein Haar Weltsprache geworden wäre. Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, von wem mir diese Anekdote zum ersten Mal erzählt wurde. Aber gehört habe ich sie schon einige Male und war felsenfest davon überzeugt, dass sie stimmte.

Vor vielen Jahren soll es in den USA eine Abstimmung gegeben haben, bei der zur Debatte stand, ob zukünftig Englisch oder Deutsch die offizielle Landessprache sein würde. Englisch lag mit einer einzigen Stimme vorn und Deutsch wurde ganz knapp abgelehnt, so die Legende. Genau genommen wurde also gar nicht über die Weltsprache abgestimmt, wie es in meiner Version der Geschichte hieß, sondern einzig und allein über die Landessprache der Vereinigten Staaten. Aber wie das so ist, werden Geschichten eben gerne ausgeschmückt – und so wurde aus dem kleinen Märchen ein großes Märchen.

Denn weder die eine noch die andere Geschichte stimmt. Es gab nie eine Abstimmung über die Landessprache der USA und erst recht keine Abstimmung über eine offizielle Weltsprache. Komplett aus der Luft gegriffen ist die Geschichte aber trotzdem nicht. Deutsche Einwanderer wünschten sich damals, auf Deutsch übersetzte Gesetze zu haben, sodass diese auch für neue Einwanderer sofort verständlich seien. Und hier fand die eigentliche Abstimmung statt. Von den Einwanderern wurde ein Antrag auf deutschsprachige Gesetze eingereicht und dieser Antrag wurde abgelehnt, weil genau eine einzige Stimme fehlte.

Die fehlende Stimme wird gerne einem Mann namens Frederick Muhlenberg zugeschrieben, der deutscher Abstammung war und sich als einziger mit seiner Stimme enthalten haben soll. Da wird die Legende natürlich gleich noch einen Tick dramatischer: Eine Abstimmung darüber, ob Deutsch die neue Weltsprache werden soll und die entscheidende Stimme, die das Ganze verhindert, stammt ausgerechnet von einem Deutschen!

Obwohl alles nur erfunden ist, ist es ein interessantes Gedankenspiel. Was wäre, wenn Deutsch tatsächlich Weltsprache geworden wäre? Würde auf der ganzen Welt deutsche Musik gehört werden? Würden Filme grundsätzlich ins Deutsch synchronisiert werden? Welche Fremdsprachen würde man lernen, wenn die eigene Muttersprache bereits überall zur Kommunikation dienen würde? Eine merkwürdige Vorstellung, dass einen jeder in der eigenen Sprache verstehen würde, ganz egal wo auf der Welt man wäre…

Foto: pixabay/CC0

Schreibe einen Kommentar