Goldener Oktober

Der Herbst 2018 schenkt uns einen goldenen Oktober. Was wir an dieser Jahreszeit haben und dass wir sie vor dem Winter noch gebührend begehen sollten, erzählt uns Theodor Fontane in seinem Gedicht „Spätherbst“:

 

 

Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,
Reseden und Astern im Verblühn,
Die Trauben geschnitten, der Hafer gemäht,
Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.

Und doch (ob Herbst auch) die Sonne glüht –
Weg drum mit der Schwermut aus deinem Gemüt!
Banne die Sorge, genieße, was frommt,
Eh Stille, Schnee und Winter kommt.

 

Während sich also die Blätter nun färben und sich die Natur auf den Winter vorbereitet, sollten wir die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen und frohen Mutes die Dinge tun, die wir im Winter nicht mehr oder nur mit dicker Jacke, tropfender Nase und schwerem Schuhwerk tun können:

1. Einen Sonntagsspaziergang im Wald machen

2. Ein letztes Mal durch den See schwimmen

3. Mit Freunden am Lagerfeuer sitzen

4. Ein Sonnenbad auf dem Balkon nehmen

5. Einen Drachen steigen lassen

6. Ein kühles Bier im Park trinken

7. Eine Glückskastanie finden

8. Das Lieblingsbuch unter einem Baum lesen

9. Mit dem Rad am Fluss entlang fahren

Und zu guter Letzt:

10. Den Duft des Herbstes ganz tief einatmen

Dir werden bestimmt noch viele andere Dinge einfallen, die du bei diesem angenehmen Herbstwetter nicht versäumen darfst.

Nimm es wie Fontane und „banne die Sorge, genieße, was frommt. Eh Stille, Schnee und Winter kommt“.

 

Foto: Pixabay, CC0-Creative Commons