Das Lachen der Anderen, Teil 2

Über die Sendung „Das Lachen der Anderen – Comedy im Grenzbereich“ hatte ich bereits vor einigen Monaten schon einmal berichtet. Darin fahren die beiden Comedians Micky Beisenherz und Oliver Polak durch Deutschland und besuchen Menschen, die irgendwie nicht in das sehr enge Raster unserer Gesellschaft passen. Sie besuchten Blinde, Kleinwüchsige und Tierliebhaber, sprachen mit ihnen über ihr Leben, Klischees und Tabus und fertigten daraus schließlich eine Stand-Up-Nummer an, zu der sich alle im Anschluss trafen. Und genau eine solche habe ich im letzten Monat besucht. Weiterlesen

Hörspiel mal anders

Als Kind hörte ich jeden Tag Kassetten mit meinem geliebten bunten Kassettenrekorder. Besonders begeistert haben mich die Geschichten rund um die kleine Hexe Bibi Blocksberg und ihre Freundin Tina. Für Krimi- oder auch Detektivhörspiele war ich weniger zu begeistern, obwohl es davon mit TKKG, den fünf Freunden und den drei Fragezeichen eine ganze Reihe gibt. Umso gespannter war ich Anfang Dezember darauf, was mich bei einem Krimihörspiel im Planetarium in Bochum erwarten würde. Weiterlesen

Warum sagt man eigentlich …

„Alles in Butter!“, wenn man ausdrücken möchte, dass etwas gut läuft? Und Warum fühlt man sich bei starker Erschöpfung „gerädert“? Was hat der Bauer mit dem Aufstoßen, also mit dem „Bäuerchen“ zu tun? Weshalb uns mal etwas „durch die Lappen“ geht und wir manchmal „kein Blatt vor den Mund nehmen“, wird nachfolgend erklärt: Weiterlesen

Neues von der „Liebe“…

Einige Singles werden jetzt bei der Suche nach einem geeigneten Partner wohl oder übel auf neue Dating-Trends stoßen: Zu Ghosting und Benching gesellen sich nun auch die Phänomene Stashing, Zombieing, Mingleing, und Submarining. Romantiker haben bei diesen neuen Phänomenen aus der Liebes-Landschaft so einiges zu verdauen, denn das Dating scheint sich immer mehr in Richtung unkonventioneller Beziehungsmodelle zu entwickeln. Der Umgang mit einer neuen Bekanntschaft wird immer absurder. Auch, wenn man mittlerweile nur noch Bahnhof versteht, hier ein Versuch etwas Licht ins Dunkle zu bringen: Weiterlesen

Ein Besuch im Zoo – nicht nur was für Kinder

Ausflugstipp

Wann wart ihr das letzte Mal im Zoo? Als Kinder mit euren Familien, mit der Schulklasse beim Wandertag? Viel zu selten geht man als Erwachsener in den Zoo, dabei ist gerade bei sommerlichem Wetter ein Ausflug in den Tierpark eine schöne Abwechslung vom stressigen Alltag. Welche Zoos ihr euch anschauen könnt? Hier eine kleine Auswahl: Weiterlesen

Momente, die man nur kennt, wenn man seine Kindheit auf dem Land verbracht hat …

Ich hatte das Glück, die Vorzüge des Landlebens sowie die des städtischen Lebens kennenzulernen. Aufgewachsen auf dem Land, zog es mich nach der Schule zum Studium in die Großstadt – vom Rheinland in den Ruhrpott. Und obwohl ich mich mittlerweile zur echten Städterin entwickelt habe, bin ich doch auch sehr gerne Landei gewesen. Warum das so ist? Weil man folgende Momente eben nur kennt, wenn man in einem kleinen Dorf auf dem Land aufgewachsen ist: Weiterlesen

Ein bisschen Realität, bitte!

When you live your life by the 5 second rule. #celestechallengeaccepted #celestebarber #funny #celesteonellen

A post shared by Celeste Barber (@celestebarber) on

Seit 2006 strahlt der Privatsender ProSieben alljährlich seine Erfolgssendung Germany’s Next Topmodel aus, in der große, dünne Frauen auf dem Laufsteg um die Wette rennen. Stark geschminkt und frisiert, mit nicht alltagstauglicher Kleidung und in übertriebenen Posen präsentieren sie sich in der Tradition einer Modewelt, in der einige wenige vielen anderen vorschreiben, was ästhetisch ist. Weiterlesen

Leihst du noch oder streamst du schon? – Das Phänomen NETFLIX

Folgende Situation: Im Fernsehen läuft nichts, die DVDs kennt man auch alle schon und auf Lesen hat man keine Lust. Was tun? Einfach online beim Streaming Dienst des Vertrauens einen Film oder eine Serie herunterladen. Streaming Dienste wie Netflix, Amazon Video, maxdome oder watchever sind schon seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Ein regelrechter Hype ist besonders um das amerikanische Netflix entstanden. Eigens produzierte Serien mit Suchtpotenzial locken den Zuschauer. Dazu ist Netflix mit 7,99€ (als Basispaket) im Monat oder Amazon Prime mit seinem Angebot für Studenten auch für kleine Geldbeutel erschwinglich. Weiterlesen

„HDGDL und MB!“ – SMS für dich …

phone-1440683_640Was waren wir glücklich, als das neue Zeitalter der Kommunikation Einzug hielt: Wir konnten SMS verschicken! Was in Zeiten von WhatsApp oder Snapchat total öde klingt, war um das Jahr 2000 eine Sensation. Da hat man minutenlang an der Kurznachricht getüftelt, Sätze umgeschrieben und abstruse Abkürzungen verwendet, um nicht die 140 Zeichen einer SMS zu überschreiten – eine SMS kostete schließlich 19 Cent und beim Überschreiten der 140 Zeichen fing bereits eine neue an, die aus Kostengründen tunlichst zu umgehen war. So wurde dann oft aus dem emotionalen Gefühlsausbruch „HDGDL“ (Hab dich ganz doll lieb) ein „HDL“ und aus „Mausebärchen“ wurde eben „Maus“. Man wollte nun mal Buchstaben sparen, wo es ging. Aber warum endete eine SMS immer –  wirklich immer! – mit „MB“? Weiterlesen

Ein Loblied auf die neue Heimat an der Ostsee – Rostock

Innenstadt

Rostocker Innenstadt

Moin! Erste Regel in Rostock: es ist nur ein „Moin“, nicht zwei und man sagt es zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die Straßenbahn darf nicht Tram genannt werden und der Hafen ist heilig. Das sind die ersten wichtigen Dinge, die ich über meine neue Wahlheimat Rostock erfahren habe. Das Studium hat mich über einen kleinen Umweg an die Ostsee gebracht. Mittlerweile lebe ich seit 3 Wochen hier und bin überzeugt: Rostock ist eine Perle! Weiterlesen