Hätte ich das mal vorher gewusst!

Da fällt mein Fernseher aus Versehen vom Regal, lässt sich nicht mehr anschalten und traurig gehe ich den Weg zur Elektronikentsorgung, weil in meiner Abstellkammer einfach kein Platz für noch ein defektes Teil ist. Da haste ich durch die Zimmer meiner Wohnung, weil ich es so unendlich eilig habe, reiße die Tür auf, schwinge hindurch und „ratsch“ bleibt die Knopfleiste meiner neuen Bluse an der Klinke hängen, die Bluse trägt einen 10 cm langen Riss davon, landet, mit wutentbrannten Flüchen besprochen, im Müll und der Bus ist mittlerweile auch schon weg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spaß

Erschreckend gefühlvoll: Her

Her

Was kann man von einem Film erwarten, der gleichzeitig den Genres Drama, Romanze und Science Fiction zugeordnet werden kann? Was erwartet man von einem Film, in dem die weibliche  Hauptrolle einzig als Stimme in Erscheinung tritt?
Ich kann nur für mich sprechen: Ich bin nahezu ohne Erwartungen in diesen Film gegangen, aber war unglaublich gespannt darauf, wie er davon erzählt, dass sich ein Mensch in sein Betriebssystem verliebt.  Weiterlesen

Eine Stimme aus Berlin

Maria Nowotnick kommt aus Berlin, sie hat gerade erfolgreich ihr Studium der Europäischen Literaturen an der Humboldt-Universität zu Berlin absolviert, ist leidenschaftliche Tagebuchschreiberin, mag Filme und Musik (die sie auch selber auf dem Klavier oder der Gitarre spielt). Sie geht gern auf Reisen, am liebsten nach Spanien oder England, wo sie vorwiegend Orte besucht, die mit bestimmten Schriftstellern in Zusammenhang gebracht werden. Und nun ist Maria bei kultürlich zu Gast und erfreut uns mit allerlei Schreibereien über ferne Länder, spannende Filme und gute Bücher.

 

 

Veröffentlicht unter Kultur

Kindern Kunst vermitteln

Folkwang3Im Essener Museum Folkwang gibt es jeden Samstag Nachmittag einen Workshop für Kinder. An diesem „Bildschönen Samstag“ lernen Kinder mit Kunst umzugehen – sie zu sehen, zu verstehen und zu kreieren. Initiiert wird der Workshop von „Bildung und Vermittlung“, einem Bereich, den es in vielen Museen gibt, wie Annika Schank, Ansprechpartnerin für Bildung und Vermittlung am Museum Folkwang erklärt. „Das Museum soll ein offener Ort sein, der einen Austausch über Kunst ermöglicht und verschiedene Sichtweisen darauf zulässt. Ein Ziel der Bildung und Vermittlung ist es, möglichst allen unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen die Teilhabe an diesem Austausch zu ermöglichen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur

Von verstaubt zu poppig – Schlager

CD„Das ist Popschlager.“ „Bitte was?“ „Helene Fischer und so, das ist Popschlager.“ Vor ein paar Tagen philosophierten einige Studenten in der Uni, welche Lieder zu welcher Tageszeit im Radio gespielt werden sollten und welche lieber nicht – vor allem früh am Morgen. Popschlager, so war man sich einig, gehören nicht ins Frühprogramm, das ginge ohnehin nur gemischt mit Feierlaune. Unabhängig von der Diskussion, ob es nun mehr oder weniger gut geeignete Zeitpunkte für Musikstücke gibt, blieb bei mir das Wort „Popschlager“ hängen. Weiterlesen

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

MurakamiLiteraturempfehlung
„Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ von Haruki Murakami verkaufte sich in Japan bereits in der ersten Woche mehr als eine Million mal.

Tsukuru Tazaki ist als Jugendlicher mit vier Mitschülern eng vertraut. Sie alle tragen eine Farbe in ihrem Namen, nur Tsukuru Tazaki nicht. Obwohl die fünf Freunde eng zusammenhalten, hat Tazaki manchmal das Gefühl, das ihm etwas fehlt, das die anderen verbindet. Eines Tages kommt es, dass seine Freunde ihn gnadenlos und ohne eine Erklärung verstoßen.  Weiterlesen